Kategorien
SPIELBERICHTE

Füchse besiegen Berliner SC

Mit alten Tugenden und Kampfgeist ging das Team in die Partie. Nach der unnötigen Niederlage gegen Internationale war Wiedergutmachung angesagt.

Die Mannschaft setzte die Devise Anfang der 1. Halbzeit auch um. Die Bälle wurden im Mittelfeld erobert und schnell nach vorne gespielt. Torchancen unsererseits waren aber rar. Der Berliner SC stellte sich Mitte der 1. Halbzeit immer besser auf uns ein, eroberte sich ein leichtes Übergewicht im Mittelfeld und hatte mehrere Chancen in Führung zu gehen. Dank unserem überragenden Torwart blieb es aber beim 0:0 bis zur Pause.

In der 2. Halbzeit legten die Füchse wieder zu. Das Spiel war jetzt ausgeglichen. In der 41. Minute nahm sich unsere Sturmspitze ein Herz und schoss nach kurzen Dribbling aus halblinker Position aus 25 m auf Tor. Gegen diesen knallharten flatternden Schuss war der Gästekeeper machtlos. Mit dieser Führung im Rücken, ließ es sich jetzt sicherer agieren. Wir bekamen den Gegner immer besser in den Griff und ließen bis auf Standardsituationen kaum noch Chancen zu. Mit schnellen Kontern hatten wir die Chance die Führung auszubauen, doch wir mussten bis zur 70 Minute warten, bis unserer linker Außenstürmer den 2:0 Endstand besorgte.

Fazit: Auf die alten Tugenden kann man sich doch verlassen. Die Trainer hatten es geschafft die Mannschaft physisch und mental auf den Gegner einzustellen. Uwe`s Beitrag „In der Ruhe liegt die Kraft“ zeugte von Zufriedenheit und Vertrauen.